Berichte vom Spieltag

Ältere Berichte

Aktuellster Bericht

SV Horrheim - FV Markgröningen / 1:4 (1:2) / 15.10.2017

FVM beweist nach frühem Rückstand Moral und gewinnt ein zeitweise sehr hart umkämpftes Kreisligaduell am Ende deutlich.

 

Herrliches Wetter lockte am vergangenen Sonntag Fußballbegeistert auf den Sportplatz beim SV Horrheim. Unser Vorhaben kein Gegentor zu kassieren wurde allerdings nur bis zum Gegentor nach zehn Minuten gut umgesetzt. Der Horrheimer Sascha Berger hätte uns vorher vermutlich ein Fax schicken können um genau zu erklären, dass er erst von links in den Sechzehner abbiegt, flach in die Mitte ablegt und schließlich von Marius Kohler vollenden lässt… wir hätten die Butze wahrscheinlich trotzdem gekriegt, denn anschließend folgte der gleiche Angriffe der Gastgeber noch zweimal bis dem FVM klar war, das mit höggschter Disziplin verteidigt werden musste, wenn man hier gewinnen wollte!

Der Kampf wurde angenommen und von Beginn an entwickelte sich ein sehr körperbetontes Spiel, was es Schiedsrichter Rainer Schulz auf keinen Fall leicht machte, zumal manch einer im Zweikampf schrie, als wäre ihm Reiner Calmund auf den Fuß getreten.

Der FVM spielte sich einige Großchancen raus, doch Horrheim hatte Gnadenfrist bis Minute 35, als Albert Bajrami den Ball, nach Vorarbeit von Heiko Pflugfelder der von rechts kommend quer legte, zum 1:1 im Tor unterbrachte. Markgröningen war dem Führungstreffer nun näher und in der Nachspielzeit der ersten Hälfte kam Andreas Brosi nach einer Ecke von Walter Vins an den Ball und schoss den FVM in Front.

 

Nach dem Seitenwechsel spielte der FVM nahezu ohne Tal und Fehdel, aber die Partie wurde weiterhin hart geführt, was auch die Anzahl von insgesamt Acht Gelben Karten und einmal Gelb-Rot (60., wegen meckern, hatte wohl einen wichtigen Termin…) gegen Horrheim beweist (nach Adam Riesling also 10x Gelb). In der 62. Minute konnte sich Brian Richard zum wiederholten Mal gegen mehrere Verteidiger durchsetzen und wurde diesmal glücklicherweise auch nicht von irgendwelchen Horrheimer Stelzen gestoppt die ihm zwischen die Beine gehauen wurden, sodass er souverän zum 1:3 netzte.

Die 76. Minute wird Thomas Brosi an seiner Schusstechnik zu zweifeln geben, denn seinen saftigen Spannstoß aus 23,74 Metern, der ans Tor adressiert war, stoppte Heiko Pflugfelder an der Strafraumgrenze locker mit der Sohle. Außerdem hatte sich zur allgemeinen Markgröninger Freude der Horrheimer Schlussmann bereits angeschnallt, die Rückenlehne gerade gestellt und war auf die Startbahn gerollt um Richtung linkes Toreck zu segeln. So konnte Pflugfelder die Gästefans mit dem vierten Tor erquicken.

 

Momentaufnahme der Tabellenspitze nach neun Spieltagen: Sachsenheim(22), Ensingen(21), FVM(19). Unser nächster Gegner, die SGM Hohenhaslach/Freudental liegt mit 17 Punkten auf Platz 7. Um sich also etwas Luft zu verschaffen einfach den Profitipp beachten: gewinnen!

Aber ich bin da ganz optimistisch, sogar meine Blutgruppe ist positiv.

 

Autor: Tobias Kammler

 

Kader: Tobias Kammler (T), Florian Prager (C), Andreas Brosi (45'), Fabian Bamberg, Albert Bajrami (35'), Josua Steffan, Brian Richard (62'), Thomas Brosi, Dominik Vetter, Walter Vins, Heiko Pflugfelder (76'), Denis Figueredo Ferreira, Benjamin Weidner, Marcel Engelhardt.

 

Ausblick: So, 22.10.2017, 15:00, FV Markgröningen – SGM SC Hohenhaslach-SV Freudental;

So, 29.10.2017, 13:00, VfR Sersheim II – FV Markgröningen;

So, 05.11.2017, 14:30, FV Markgröningen – SGM FV Roßwag/TSV Mühlhausen