Saisonvorbereitung 2017/2018

FV Markgröningen - TSV Schwieberdingen II / 0:1 (0:1) / 06.08.2017

Erste Niederlage in der Vorbereitung. Der FVM unterliegt dem TSV Schwieberdingen II mit 0:1. Mit erneut verändertem Kader waren an diesem Tag der Aufbau und speziell die letzten Pässe vor dem Tor das große Manko.

 

Am Sonntag den 06.08.2017 zu ungewöhnlich früher Stunde, 11 Uhr (Treffpunkt 9:30 Uhr), traf der FVM auf den Nachbarn aus Schwieberdingen. Der FVM hatte mit einem erneut veränderten Kader gegen die Gäste aus der Kreisliga A2 zu bestehen.

 

Der FVM kam gut ins Spiel und zeigte, dass auch gegen den nominell besseren Gegner, wie auch in den letzten zwei Spielen, ein Sieg nicht ausgeschlossen wäre. Nennenswerte Spielanteile auf Seiten des FVMs und auch der ein oder andere schöne Spielzug waren zu verzeichnen. Doch im Gegensatz zu den letzten Spielen machten sich diverse Probleme bemerkbar. Das punktuelle Pressing wurde nicht wie sonst als Kollektiv ausgeführt und dies ermöglichte es den Schwieberdingern die Drucksituationen spielerisch zu lösen. Auch der Spielaufbau war im Vergleich zu den letzten Spielen ideenlos und viele Fehlpässe in der Vorwärtsbewegung sorgten für Probleme. Ob es am Wetter, an der Uhrzeit oder an mangelndem Einsatz lag, ist unklar. Eine Unachtsamkeit in Kombination mit einem unglücklich abgewehrten Ball sorgte dann für den ersten und einzigen Treffer vor der Halbzeitpause. 1:0 für die Gäste.

 

Die zweite Hälfte änderte nicht viel am Spielverlauf, weshalb früh im zweiten Durchgang der FVM auf drei Positionen wechselte. Doch auch die Wechsel konnten das Spiel nicht wie erhofft beleben. Der FVM erspielte sich zwar noch vereinzelt ein paar Chancen, doch genau wie die Chancen der Gäste blieben diese ungenutzt. Somit endete die Partie mit einem torarmen 0:1.

 

Wie sagt man so schön: "Aus Fehlern lernt man." Zu verlieren macht niemandem Spaß, doch manchmal sind Niederlagen notwendig um sich Probleme bewusst zu machen und diese Erkenntnisse zu nutzen um noch besser und stärker zu werden. Der FVM wird diese Chance ergreifen um am 20.08. im ersten Saisonspiel einen Grundstein für eine erfolgreiche Saison zu legen.

 

Autor: Florian Prager

 

Kader: Benjamin Scheeder (T), Florian Prager (C), Benjamin Weidner, Andreas Brosi, Fabian Bamberg, Kazuharu Niiho, Brian Richard, Thomas Brosi, Dominik Bajrami, Sebastian Bernert, Felix Tran, Tobias Kammler (T), Toni Pipplies, Ramon Leder, Timo Hahn.

 

Ausblick: So, 20.08.17, 13:00, TSV Phönix Lomersheim II – FV Markgröningen;

So, 03.09.17, 13:00, TSV Häfnerhaslach II – FV Markgröningen;

So, 10.09.17, 15:00, FV Markgröningen – FC Gündelbach

FV Markgröningen - TSV Heimerdingen II / 6:2 (1:0) / 29.07.2017

Vierter Sieg in Folge. Der FVM gewinnt deutlich mit einem 6:2 gegen den TSV Heimerdingen II. Trotz spielbestimmender Markgröninger konnten die entscheidenden Tore erst in der Endphase des Spiels erzielt werden. Die Torschützen waren Dominik Bajrami, Ismetcan Caglayan, Lars Ristau und zwei Mal Brian Richard.

 

Nach bereits drei erfolgreich absolvierten Vorbereitungsspielen, die alle gewonnen werden konnten, war am Samstag der TSV Heimerdingen II aus der Kreisliga A2 zu Gast im Glemstal. Im Vergleich zum überzeugenden Heimsieg gegen den TSV Münchingen (3:1) war der FVM gezwungen auf zahlreichen Positionen umzustellen.

 

Bedingt durch die zahlreichen Wechsel und die hohen Temperaturen dauerte es einige Zeit bis das Spiel an Fahrt aufnehmen konnte. Dabei erspielte sich der FVM ein Übergewicht, das zunächst jedoch nicht zu klaren Torchancen führte. Die Gäste aus Heimerdingen mühten sich ebenfalls, konnten jedoch nur eine Kopfballchance nach einem Eckball verbuchen. Die erste große Chance des FVM durch einen schönes Zuspiel von Thomas Brosi in der 35. Minute wurde noch knapp von Dominik Bajrami vergeben. Wenig später gelang es dem FVM einen schönen Spielzug über den rechten Flügel aufzubauen. Der darauf folgende scharfe Ball in die Mitte konnte vom Heimerdinger Verteidiger nur noch ins eigene Tor gelenkt werden. Mit dieser 1:0 Führung ging es auch in die Halbzeitpause.

 

Nach dem Wiederanpfiff gestaltete sich das Spiel offener, sodass zahlreiche Torchancen entstanden. Die erste Chance der Heimerdinger in der 60. Minute führte dann gleich zum Ausgleich. Nach einem scharfen Schuss aus kurzer Distanz, den der Torhüter noch abwehren konnte, fiel der Ball einem bereitstehenden Heimerdinger vor dir Füße, der problemlos zum Ausgleich einschieben konnte. Doch die Antwort der Markgröninger ließ nicht lange auf sich warten. Durch einen Doppelschlag von Dominik Bajrami und Brian Richard in der 62. und 64. Minute gingen die Markgröninger wieder verdient in Führung. Der TSV Heimerdingen konnte in der 73. Minute zwar nochmal auf 3:2 verkürzen, hatte jedoch dem Spiel der Markröninger nicht viel entgegenzusetzen. Nach dem Anschlusstreffer erhöhte der FVM noch einmal das Tempo und konnte noch mehrere Chancen herausspielen, die durch Ismetcan Caglayan und Lars Ristau zum 4:2 bzw. 5:2 genutzt werden konnten. Nach dem die Entscheidung bereits getroffen war, konnte Brian Richard durch das 6:2 noch den Schlusspunk in einer einseitigen Partie setzen, die verdient an den FVM ging.

 

Autor: Dominik Vetter

 

Kader: Benjamin Scheeder (T), Dominik Vetter, Florian Prager (C), Andreas Brosi, Fabian Bamberg, Ismetcan Caglayan (77'), Heiko Pflugfelder, Brian Richard (64', 85'), Thomas Brosi, Dominik Bajrami (62'), Sven Klotz, Ramon Leder, Kazuharu Niiho, Lars Ristau (83').

 

Ausblick: So, 06.08.17, 11:00, FV Markgröningen – TSV Schwieberdingen II;

So, 20.08.17, 13:00, TSV Phönix Lomersheim II – FV Markgröningen;

So, 03.09.17, 13:00, TSV Häfnerhaslach II – FV Markgröningen

FV Markgröningen - TSV Münchingen / 3:1 (1:0) / 27.07.2017

Dritter Sieg in Folge. Der FVM kann durch starken Einsatz und kämpferische Leistung auch gegen den Bezirksligaabsteiger aus Münchingen bestehen. Erneuter Doppelpack von Brian Richard.

 

Am Donnerstag, den 27.07. hatten wir unser drittes Testspiel gegen den Bezirksligaabsteiger aus Münchingen.

 

Wie erwartet waren die technisch und körperlich starken Gäste von Beginn an präsent und hatten eindeutig mehr Ballbesitz. Doch durch den kämpferischen Einsatz jedes einzelnen Markgröningers kamen die Münchinger nicht zu einer Torchance in der ersten Halbzeit. Durch schnelle Konter hatten unter anderem Florian Prager und Brian Richard sehr gute Tormöglichkeiten. Heiko Pflugfelder nutzte dann einen Fehler eiskalt aus und schob den Ball zum 1:0 Halbzeitstand ein.

 

In der 57. Minute erhöhte Brian Richard mit dem Kopf durch einen feinen Eckball auf 2:0. Anschließend versuchten die Gäste noch einmal den Druck zu erhöhen, was in der 80. Minute auch mit dem Anschlusstreffer zum 2:1 gelang. Durch einen schön herausgespielten Gegenstoß stellte Brian Richard wieder den alten Abstand her. 3:1 war auch das Endergebnis.

 

Dies war heute wirklich eine kluge und kämpferische Leistung gegen einen nominell besseren Gegner, so kann es weitergehen.

 

Autor: Mark Vetter

 

Kader: Mark Vetter (T), Florian Prager (C), Benjamin Weidner, Andreas Brosi, Fabian Bamberg, Heiko Pflugfelder (31'), Brian Richard (57', 86'), Thomas Brosi, Ismetcan Caglayan , Sebastian Bernert, Felix Tran, Toni Pipplies, Ramon Leder, Sven Klotz, Benjamin Scheeder (T).

 

Ausblick: Sa, 29.07.17, 14:00, FV Markgröningen – TSV Heimerdingen II;

So, 06.08.17, 11:00, FV Markgröningen – TSV Schwieberdingen II;

So, 20.08.17, 13:00, TSV Phönix Lomersheim II – FV Markgröningen

SV Walheim - FV Markgröningen / 1:6 (1:3) / 22.07.2017

FVM gewinnt auch das zweite Vorbereitungsspiel gegen den SV Walheim mit 6:1. Die Steigerung zum letzten Spiel war spürbar, doch gibt es weiterhin Potenzial zur Verbesserung. Doppelpack durch Brian Richard und Benjamin Weidner.

 

Als zweites Vorbereitungsspiel stand Walheim auf dem Plan (die eingefleischten Fans hatten an diesen Platz natürlich gute Erinnerungen aus der Vorsaison). Mit einigen Änderungen was das Personelle angeht, im Vergleich zum ersten Testspiel und ohne Chefcoach Achim Lehmann wurde das Auswärtsspiel angetreten. Die Vorgabe war, am letzten Spiel anzuknüpfen und einige taktische Umstellungen auszuprobieren.

 

Eine offensiv starke Anfangsphase mit viel Pressing wurde bereits nach 10 Minuten belohnt. Die punktgenaue Flanke von Thomas Brosi wurde von Brian Richard per Kopf verwertet. Nach einer Dreifachchance war es schließlich Benjamin Weidner der zum 2:0 einschob. Dieser war es auch, welcher wenige Minuten später einen Foulelfmeter für den FVM zum 3:0 verwandelte. Zuvor wurde Dominik Bajrami im Zweikampf zum Fallen gebracht. Kurz vor der Pause wurden ein, zwei Gänge zurück geschraubt, woraufhin man den Anschlusstreffer nach eigenem Eckball hinnehmen musste.

 

Nach der Halbzeit wurde bunt durchgewechselt und gleich 7 Positionen neu besetzt. Das Tempo wurde nun wieder angezogen und ein schöner Spielzug, mit überragendem Einsatz, wurde von Antonios Kouparanis zum 4:1 abgeschlossen. Im Nachhinein allerdings sehr bitter, da sich unser Spieler in dieser Szene schwerer verletzt hat und einige Wochen ausfallen wird. Gute Besserung und schnelle Genesung an dieser Stelle an Toni! Wenig später umkurvte Brian Richard den gegnerischen Torwart und schob lässig zu seinem zweiten Treffer ein. Zuvor hatte Neuzugang Ismetcan Caglayan aus Möglingen einen herrlichen Ball hinter die Abwehr gespielt. Den Schlusspunkt zum 6:1 Endstand setzte unser Toptorschütze aus der vergangenen Saison Dominik Bajrami, der optimal von Sebastian Bernert in Szene gesetzt wurde. Zu erwähnen ist noch ein gehaltener Elfmeter des FVM Keepers Benjamin Scheeder in der 70. Minute. In einem Interview nach dem Spiel, hat er diese Glanztat mit der exzellenten Vorbereitung am Freitagabend begründet.

 

Alles in allem ein ordentliches Vorbereitungsspiel, auf dem sich aufbauen lässt.

 

Autor: Josua Steffan

 

Kader: Mark Vetter (T), Florian Prager (C), Benjamin Weidner (30', 35'), Andreas Brosi, Vincenzo Tamburrino, Brian Richard (10', 65'), Thomas Brosi, Dominik Bajrami (85'), Sebastian Bernert, Dominik Vetter, Josua Steffan, Benjamin Scheeder (T), Denis Figueredo Ferreira, Fabian Bamberg, Albert Bajrami, Walter Vins, Antonios Kouparanis (51'), Ismetcan Caglayan.

 

Ausblick: Do, 27.07.17, 19:30, FV Markgröningen – TSV Münchingen;

Sa, 29.07.17, 14:00, FV Markgröningen – TSV Heimerdingen II;

So, 06.08.17, 11:00, FV Markgröningen – TSV Schwieberdingen II

TSV Großglattbach - FV Markgröningen / 2:6 (1:3) / 19.07.2017

Im ersten Vorbereitungsspiel der neuen Saison gewinnt der FVM gegen den TSV Großglattbach. Trotz Probleme in der Abstimmung und im Stellungsspiel konnte der FVM sich mit einem 6:2 durchsetzen. Tore wurden unter anderem vom Neuzugang Heiko Pflugfelder erzielt.

 

Zum Vorbereitungsbeginn war der FVM zu Gast beim zukünftigen Liga-Konkurrenten TSV Großglattbach. Zum Großteil stand der Kader der „Ersten“ der letzten Saison auf dem Platz. Lediglich auf 2-3 Positionen wurde mit Spielern der zweiten Mannschaft und dem Neuzugang Heiko Pflugfelder experimentiert.

 

Das Spiel begann, dem ersten Spiel nach der Sommerpause entsprechend, holprig. Mangelnde Abstimmung und teilweiße schlechtes Stellungsspiel sowohl in der Defensive, als auch in der Offensive führten nicht nur zu Torgelegenheiten für den FVM, sondern auch für die Heimmannschaft. Diese Chancen konnten zunächst von keiner Mannschaft genutzt werden. Auf der einen Seite konnte die Führung für die Gastgeber kurz vor Abschluss verhindert werden, auf der anderen Seite scheiterte Albert Bajrami nach einem Lupfer über den gegnerischen Torwart am Pfosten. In der 15. Spielminute jedoch konnte der FVM die Führung erzielen. Nach einem Foul an Albert Bajrami im gegnerischen Strafraum, verwandelte Benjamin Weidner den fälligen Strafstoß souverän zum 0:1. Knappe 10 Minuten später konnte diese Führung durch Thomas Brosi nach Vorlage von Heiko Pflugfelder ausgebaut werden. Kurz vor der Halbzeitpause fielen zwei weitere Treffer. Zunächst konnten die Gastgeber nach einem Fehler in der Defensive den Anschluss zum 1:2 herstellen, mit der letzten Aktion der ersten Hälfte aber baute Brian Richard nach einer schönen Einzelaktion die 2 Tore Führung wieder auf.

 

Zur zweiten Spielhälfte wurde an verschiedenen Positionen durchgewechselt. So brachte der eingewechselte Josua Steffan frischen Wind in die Partie und konnte in der 48. Minute direkt das 1:4 mit einleiten. Ein Pass in die Schnittstelle zum einlaufenden Brian Richard, der mit Übersicht auf den frei stehenden Felix Tran quer legte, besiegelte den weiteren Führungsaufbau. In der 65. Minute war es erneut ein Individualfehler in der Defensive, der den TSV wieder auf 2 Tore heranrücken ließ. Weitere Torchancen konnten bis zur 69. Minute zwar herausgespielt, jedoch nicht genutzt werden. In eben jener Spielminute traf Heiko Pflugfelder nach Freistoß von Felix Tran per Kopf zum 1:5 und erneut war es Heiko Pflugfelder, der mit seinem zweiten Tor nach Flanke von Sebastian Bernert in der letzten Spielminute den Schlusspunkt setzte.

 

Im Großen und Ganzen kann man zwar mit dem reinen Ergebnis zufrieden sein, dennoch gibt es insbesondere mit Hinblick auf die kommenden höherklassigeren Gegner an vielen Stellen Besserungsbedarf.

 

Autor: Felix Tran

 

Kader: Mark Vetter (T), Denis Figueredo Ferreira, Florian Prager (C), Benjamin Weidner (15'), Andreas Brosi, Heiko Pflugfelder (69', 85'), Vincenzo Tamburrino, Albert Bajrami, Brian Richard (43'), Thomas Brosi (24'), Dominik Vetter, Josua Steffan, Sebastian Bernert, Felix Tran (48'), Lars Ristau, Tobias Kammler (T).

 

Ausblick: Sa, 22.07.17, 16:00, SV Walheim – FV Markgröningen;

Do, 27.07.17, 19:30, FV Markgröningen – TSV Münchingen;

Sa, 29.07.17, 14:00, FV Markgröningen – TSV Heimerdingen II